Ziel erreicht :)

Geschafft :)
1046 Km in 9 Tagen und
ein Abenteuer was im Gedächtnis bleibt!

Ich Danke euch allen für die Unterstützung und
ein abschließender Bericht der Tour folgt.

Das Ziel

Tag 10

Etappe 8
Hey Freunde der Sonne
Die 123 km radelten sich heut wirklich locker weg, kein Zeitdruck, Zeit für die Natur und ein Besuch bei Stefan Helbig mit tollen Gesprächen. Noch hab ich etwas mit der Schwellung im Bein zu tun. Diese hindert mich in meinen natürlichen Bewegungsablauf. Daher muss ich einfach ruhig mache und kann somit die Tour nur genießen. Nach 5 Kugeln Eis hab ich mich auch nochmal erkundigt wie die Bedingungen für morgen sind.

Fakten:
Schneelage: ab 1000 HM Schnee
Wetter: Sonnig
Ausrüstung: Steigeisen, Pickel, Klettersteigset und pers. Ausrüstung
Start: 4 Uhr bei -2 Grad

Dann wollen wir mal!

Tag 10

Tag 9

Etappe 7
Auf meiner heutigen Etappe wurde ich von der Sonne begleitet, die mir einen Sonnenbrand bescherte aber die 200 km wie im Flug vergehen ließ. Morgen starte ich dann zum Endspurt nach Garmisch-Partenkirchen und freue mich schon auf den Aufstieg zur Alpspitze, der für Donnerstag geplant ist.

Tag 9

Tag 8 2/2

Nach 220 km beende ich heut den Tag und freu mich auf mein Bett im Wohnmobil, denn ab heut tausche ich Zelt gegen Hochbett.
Basti wird mich nun bis nach Garmisch begleiten. Empfangen wurde ich heut mit Pasta und Bier.

Der heutige Tag war teils hügelig und flach mit Rückenwind, somit konnte ich gut Strecke machen. “STRECKE” Das wird wohl auch zum Schwerpunkt morgen werden, denn mein Ziel ist es Donnerstag auf die Alpspitze zu gehen.
Ab Donnerstag Nachmittag soll das Wetter umschlagen was die Besteigung erschweren würde.

Ich erinnere mich an letztes Jahr …

Tag 9-2Tag 9-1

Tag 8 1/2

Etappe 6
Weiter geht’s mit der 6 Etappe von 150 km, freu mich schon auf die nächsten Tage und meld mich das nächste mal wieder vom Gipfel der Alpstpitze.

Tag 8

Tag 7

Etappe 5
Sooo die ersten Kilometer sind dann mal geradelt. Nach ca. 150 km fühl ich mich zwar gut aber ich bin noch geschwächt durch die Entzündung im rechten Bein.
Daher fix in den Schlafsack und Gute Nacht

Tag 7

Tag 6 / Planänderung

Da der Arzt meinem Bein etwas Ruhe verschrieben hat, wird mein zwei-radriger Gefährte gewechselt und ich steige auf das Rennrad um. Somit wird Projekt Deutschland fortgesetzt, aber in anderer Weise, als ich es mir gewünscht hätte.

Der neue Tourplan sieht jetzt wie folgt aus:

Etappe 5 (Berlin – Luckau, Luckau – Priestewitz, 160 km)
Etappe 6 (Priestewitz – Chemnitz, Chemnitz – Plauen, 150 Km)
Etappe 7 (Plauen – Mitterteich, Mitterteich – Schwandorf, 152 km)
Etappe 8 (Schwandorf – Neustadt, Neustadt – München, 156 Km)
Etappe 9 (München – Garmisch, 90 Km)
Etappe 10 (Alpspitze, 12 Km)

Planänderung

Tag 5

Guten Morgen,
nachdem ich gestern in Berlin angekommen bin und die Schwellung nur noch größer geworden ist, habe ich mir fachlichen Rat eingeholt. Die Physiotherapeutin hat mir geraten nicht mehr zu laufen. Daher werde ich heute pausieren, die Schwellung beobachten und dann morgen entscheiden wie es mit der Tour weiter geht.

Tag 5

Tag 4 2/2

Juten Tach aus Berlin,
heute war es nicht leicht für Andy. Die Schwellung am Fuß machte unserem Läufer schwer zu schaffen. Dank einer spontanen Physiotheraphie – Einlage in Wandlitz konnte es dennoch nach Berlin gehen. Dort wartete eine Gruppe tollkühner Radler, die Andy bis zum Brandenburger Tor eskortierten.
Somit waren die letzten Kilometer der Etappe eine Entschädigung für die Strapazen des Tages.

Tag 4-2

Tag 4 1/2

Aufgrund einer immer größer werdenden Schwellung am Fuß kann Andy seit KM 40 nur noch gehen.

Die Gute Nachricht ist, dass es heute einen kleinen Beitrag über die Tour im zibb Magazin auf dem rbb geben wird.

Link: http://mediathek.rbb-online.de/tv/zibb/Der-laufende-Luckauer/rbb-Fernsehen/Video?documentId=27730556&topRessort=tv&bcastId=3822084

Tag 4